Kramsky Blog

 

Spektakuläres und Nichtiges aus der Kramsky-Filterblase. Von unterwegs, aus dem Proberaum, Backstage, Studio ...

 

 

10.07.2019 Wir haben unser Label gewechselt ... Danke an unser altes Label Disentertainment und Labelchef Jörn Bickert für das Vertrauen und die Arbeit mit unseren Alben DECODER von Herr Berlin (die Band, die wir mal waren) und ZUVIEL LICHT von Kramsky (die Band, die wir jetzt sind). Unser neues Label ist Barhill Records, der Boss davon ist Kai Becker. Er hat ungefähr 4000 Platten mehr als wir im Regal stehen. Wir haben zwar noch keinen Vertrag unterschrieben, aber wir waren schon zum Essen eingeladen (vegetarische Burger, Pommes, Salat) und durften auf dem Balkon rauchen. Außerdem ist unser Musikgeschmack kompatibel. Müsste also alles in trockenen Tüchern sein. Das neue Album wird nächstes Jahr rauskommen. Eigentlich hatten wir die VÖ noch für 2019 geplant, aber das haut leider nicht hin. Wir freuen uns trotzdem rrrriesig.    

 

13.06.2019 Das Datenanalysetool unserer Webseite sagt, dass dieser Blog Kardashian-like-mäßig oft angeklickt wird (2 Millionen Mal in einer Stunde) und dann steht so wenig drin! Skandal! Aber was soll man auch schreiben? Es passiert im Moment nicht wirklich viel, außer dass wir immer noch am neuen Album basteln, und dass wir jeden Tag dem RocknRoll-Lifestyle frönen, glaubt uns ja eh keine Sau. Stattdessen kriegen wir aber lustige Absagen wie die vom JUZ Sowieso, dass uns dezent darauf hinweist, dass bei ihnen nur junge (bis 27 Jahre) Bands auftreten und wir, nach unseren Fotos und Videos zu schließen, erkennbar über 30 wären. Das stimmt, schnüff. Scharf hingeguckt, Leute (immer schön fleißig weiter Möhrchen essen, ist gut für die Augen). Wir haben sehr gelacht. Selbstverständlich lassen wir aber immer noch Menschen unter 27 auf unsere Konzerte, wir sind ja nicht so.

 

27.03.2019 Keine Atempause, Geschichte wird gemacht, hat Peter Hein gesagt. Bingo. Wir gehen in den nächsten Wochen fleißig in den Probierraum und dann ins Studio, um die neue Platte aufzunehmen, die dieses Jahr noch rauskommen soll. Die alte ist ja schon fast weg. Danke fürs einkaufen, Leute! Wir sehen uns dann im Sommer live wieder. Super gebräunt und gutgelaunt, mit Schwimmbuxe, Bikini, Schirmchen im Glas und so. Hier noch ein Link zum IGTV-Video von unserem letzten Gig im Sonic Ballroom/Köln. Da war's übrigens sehr nett, also richtig nett. Senor Karoshi war auch da und so 15 Leute, davon wahrscheinlich 10 auf der Gästeliste. Haha. Mittwochs halt. Set spielen, die Kollegen von der anderen Band gucken, Bier trinken, quatschen, Merch verkaufen, Benzingeld einstecken, 3 Stunden nach Hause durch die Eifel öttern und Donnerstags wieder ackern gehen. Rocknroll ist, wenn man's trotzdem macht. https://www.instagram.com/tv/Bvgn5tRjmY8/?utm_source=ig_share_sheet&igshid=2ccapc527asf

 

12.03. Was macht der Mann auf der Autobahn? Ja, was wohl? https://www.youtube.com/watch?v=8mc-Muvh-Hc&t=13s

 

30.01.2019 Blöd gelaufen, eigentlich sollten wir jetzt (20.15 h) auf der Bühne im Kult41 stehen, aber das Wetter hat uns einen Strich durch die Rechnung gemacht. Nachts zurück durch die verschneite Eifel mit Glatteis wollten wir uns nach langem Überlegen nicht geben.

Dass uns das leid tut, ist klar, aber wenig hilfreich für die trübe Stimmung. Wir hoffen, dass wir den Gig irgendwann nachholen können. Was macht man an so einem Abend, außer Frust schieben? Bisschen youtuben und andere Bands hören, z.B. die Türen und ihr neues Album https://www.youtube.com/watch?v=aELl6IQUtmw&list=OLAK5uy_lvSp2fgaYsXFaICXaf2tA8jR2Acid62u4 +++Jimi

 

28.01.2019 Übermorgen gehts nach Bonn, zusammen mit Raskolnikov spielen wir im Kult41. Da waren wir noch nie, aber supi von den Kult41Typ*innen, dass sie unser Bandfoto auf ihrer Veranstaltungsseite posten, dabei sind wir ja nur Support und Support heißt ja meistens keine Promo, lauwarmes Bier, Wurstbrote von gestern und kein Soundcheck nach 18 Uhr :D. Außer in anscheinend netten Läden wie dem Kult41. Wie immer freuen wir uns auf den Gig. Auch wegen Raskolnikov, die mir außerordentlich gut gefallen, auch wenn ich mir bis jetzt nur ein paar Tracks auf Youtube angesehen und die Platte noch nicht gekauft habe, shame on me, aber ich hab mir schonmal einen Zwanziger für den Mittwoch zurückgelegt. Wir sehen uns +++ Jimi

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kramsky